Menü
Ukrainische Nationalflagge in Blau und Gelb

Herzlich willkommen in Berlin.
Arbeiten an der Charité

Was Sie in den vergangenen Wochen erleben mussten und noch immer erleben, tut uns sehr leid! Wir freuen uns, dass Sie in Sicherheit sind und heißen Sie in Deutschland herzlich willkommen!

Sofern Sie kurzfristig Arbeit suchen oder Sie sich langfristig eine Zukunft in Deutschland aufbauen und in den medizinischen oder administrativen Berufen an der Charité arbeiten möchten, wollen wir Ihnen hierbei helfen. Gerne unterstützen wir Sie unter anderem mit Sprachkursen, Behördengängen und bei der Wohnungssuche. Auf dieser Seite erfahren Sie mehr. 

In Deutschland arbeiten

Um in Deutschland arbeiten zu dürfen, müssen Sie zuerst eine Aufenthaltserlaubnis beantragen. Mit dem Ausfüllen des Online-Antrags erhalten Sie eine PDF-Datei (die Fiktionsbescheinigung), die Sie berechtigt, in Berlin zu arbeiten. 

Mehr zur Arbeitserlaubnis

Wie wir Sie unterstützen können

Ein sicherer und fair bezahlter Arbeitsplatz

Wir arbeiten oft und gerne mit Fachkräften aus dem Ausland. Je nach Position kann eine Berufsanerkennung, ein Qualifikationsanpassungslehrgang oder auch ein Sprachkurs Voraussetzung für den Einstieg bei uns sein. Anpassungslehrgänge sind selbstverständlich vergütetet. Faire Bezahlung und 30 Tage Urlaub im Jahr sind bei uns Standard. 

Unterstützung bei Behördengängen

Damit Sie unkompliziert und schnell bei uns beginnen können, unterstützen wir Sie tatkräftig bei der Anerkennung Ihrer Qualifikationen und weiteren Behördengängen wie der Meldung oder dem Gang zur Ausländerbehörde.

Unterstützung bei Sprache, Anpassungslehrgang und Wohnen

Überall dort, wo Deutsch als Sprache gebraucht wird, um mit Patient:innen und Kolleg:innen zu kommunizieren, bieten wir Ihnen einen kostenlosen Sprachkurs an. Für manche medizinischen Berufe ist zudem ein 6-monatiges Qualifizierungsanpassungsprogramm Voraussetzung, um Sie bestmöglich einzuarbeiten. Zudem helfen wir Ihnen, eine eigene Wohnung zu finden.

Interesse? So geht es weiter

1. Kontakt aufnehmen

Am einfachsten ist es, wenn Sie direkt mit uns Kontakt aufnehmen und sich individuell beraten lassen, was möglich ist und wie wir Ihnen helfen können. Wenden Sie sich hierfür an uns Willkommensteam.
 

E-Mail: welcometeam-ukraine@charite.de


Weitere Informationen finden auch hier

2. Unterstützung erfahren

Sollten Sie Interesse an einer Stelle an der Charité haben und Ihre Qualifikationen zu uns passen, werden wir Sie bei anfallender Behördenarbeit unterstützen. Individuelle Herausforderungen, wie nicht nachzuweisende Qualifikationen oder mangelnde Sprachkenntnisse, versuchen wir gemeinsam und unbürokratisch mit Ihnen zu lösen. 

Sofern Ihre Qualifikationen nicht zu unserem Anforderungsgebiet passen, versuchen wir, sofern möglich und sinnvoll, einen Kontakt zu unseren Tochterunternehmungen herzustellen.

3. Arbeiten an der Charité

Sobald alle Herausforderungen überwunden wurden und Ihr Arbeitsvertrag vorliegt, können Sie bei uns beginnen. Je nach Stelle erfolgt eine etwa sechs Monate lange Einarbeitungsphase, in der wir Ihnen einen Mentor oder eine Mentorin zur Seite stellen. Solche Einarbeitungen sind selbstverständlich vergütet. 

Weitere Hilfsangebote der Charité

Medizinische Hilfslieferungen

Der Vorstand koordiniert eine zeitnahe logistische Lösung in Absprache mit den Bundes- und Landesbehörden, um medizinisches Equipment und Verbandsmaterial in die Ukraine zu schicken.

Versorgung Geflüchteter

Bei akuten Erkrankungen oder Schmerzzuständen wird Ihnen an der Charité geholfen. Bei Fragen, insbesondere zur stationären Aufnahme, schreiben Sie bitte an: charite-hilft@charite.de

Psychosoziale Unterstützung von Geflüchteten

Die Charité unterstützt Menschen mit Migrations- und Fluchtgeschichte bei psychischen Problemen. Das Team berät in allen Sprachen und vermittelt bei Bedarf eine psychosoziale Regelversorgung. Betroffene wenden sich bitte per E-Mail an: transver@charite.de

Blutspenden von Mitarbeitende

Die Charité hat ihre etwa 20.000 Mitarbeitende aufgerufen, Blut für die verletzten Menschen in der Ukraine zu spenden. Ein Spezialtransport bringt das Blut in die Orte mit dem größten Bedarf.

3 Mitarbeitende einer Station treffen sich auf dem Gang zur Lagebesprechung

Kontakt

Sie haben Fragen, Wünsche oder auch Vorschläge?
Melden Sie sich gerne – wir freuen uns auf Sie!

E-Mail: welcometeam-ukraine@charite.de