Menü

Anästhesie-Funktionsdienstleitung (d/w/m) DHZC

Jetzt bewerben
 

Anästhesie-Funktionsdienstleitung (d/w/m) DHZC

Fachgebiet
Anästhesiologie, Herzchirurgie, Gefäßchirurgie, Kardiologie

Jetzt bewerben
 

Arbeitszeit
Vollzeit

Eintrittsdatum
Ab sofort

Dauer der Anstellung
Unbefristet

Bewerbungsfrist
20.05.2024

Einsatzort Charité
Campus Virchow-Klinikum, Wedding

Kennziffer
3061

Entgeltgruppe
P13

 

Arbeiten am Deutschen Herzzentrum der Charité

Im Deutschen Herzzentrum der Charité (DHZC) bündeln wir unsere Kompetenzen, um neue Maßstäbe in der Versorgung, Forschung und Lehre zu setzen. Mit insgesamt acht Kliniken und Instituten und über 2.200 Mitarbeitenden streben wir danach, ein herausragendes Arbeitsumfeld mit spannenden Entwicklungsperspektiven zu bieten.

Das DHZC. Für jeden Herzschlag.

Unser Cardiac Intervention Suite & Operating Room Management, kurz CISORM, stellt dabei eine elementare Einheit dar und ist organisatorisch unserer Ärztlichen Direktion unterstellt. Es umfasst derzeit 11 Operations- und Hybridoperationssäle, 15 Herzkatheterlabore sowie sämtliche OP-, Anästhesie- und Herzkatheterfunktionsdienste des DHZC mit insgesamt rund 190 Kolleginnen und Kollegen. Hier finden Sie weitere Infos zu unserem CISORM-Team, der Struktur, den Eingriffen, Fallzahlen und vieles mehr.

Die Stelle im Überblick

Als Anästhesie-Funktionsdienstleitung nehmen Sie eine zentrale Rolle im interdisziplinären Leitungsteam unseres CISORM ein und gestalten aktiv die Prozesse mit. Dazu zählen strategische Überlegungen und Entscheidungen genauso wie die berufsgruppenübergreifende Koordination und Kommunikation - mit dem übergeordneten Ziel einer effizienten und qualitativ hochwertigen Versorgung der Patientinnen und Patienten im Sinne unseres Leitbildes. Neben der Sicherstellung der Versorgungsqualität im Anästhesie-Funktionsdienst übernehmen Sie konkret

  • die aktive und strategische Steuerung der Prozesse und Kennzahlen Ihres Bereichs durch Entwicklung und Umsetzung innovativer, patientenorientierter Arbeitsabläufe
  • die (Teil)Verantwortung für Weiterentwicklung und Sicherung einheitlicher Arbeits- und Qualitätsstandards sowie der übergeordneten OP-Organisation und Ressourcenplanung
  • die Personalführung und Förderung Ihrer Mitarbeitenden und schaffen so die Rahmenbedingungen für deren fachliche und persönliche Weiterentwicklung
  • weitere Führungsaufgaben - in verpflichtend wertschätzendem Führungsstil

Das bringen Sie mit

  • Sie haben eine abgeschlossene Berufsausbildung als Gesundheits- und (Kinder)Krankenpflegefachkraft oder als Anästhesietechnische Assistenz sowie ein Studium mit dem Schwerpunkt Management oder eine Fachweiterbildung zur Leitung einer Einrichtung des Gesundheits- und Sozialwesens bzw. die Bereitschaft, zeitnah eine entsprechende Qualifizierungsmaßnahme durchzuführen
  • Als erfahrene Führungskraft im Gesundheitswesen verbinden Sie theoretisches Know-how mit erprobter Praxis - idealerweise im Bereich der Kardioanästhesiogie - und begeistern sich für Prozessgestaltung und aktuelle Entwicklungen in der Versorgung von Patientinnen und Patienten und Mitarbeitendenführung
  • Ihre Kenntnisse relevanter gesetzlicher und regulatorischer Bestimmungen im Gesundheitswesen sind entsprechend sicher
  • Sie erfassen Schnittstellen in der interdisziplinären Versorgung und haben neben einem großen Gestaltungswillen Freude an Optimierungsprozessen, innovativen Lösungen und einen strategischen Weitblick (auch für komplexe Prozesse)
  • Sie sind leistungsbereit, belastbar und lösungsorientiert, können priorisieren, Entscheidungen treffen und in einem hochdynamischen Umfeld sicher, verbindlich und überzeugend auftreten
  • Sie bringen die Bereitschaft zur kontinuierlichen beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung mit und fördern diese auch im Team
  • Sie sind kommunikationsstark und haben Spaß daran, ein hochleistungsfähiges Team zu motivieren, zu leiten und zu fördern

Was bieten wir Ihnen

  • Eine innovative Umgebung, die ab 2028 mit dem Neubau für das DHZC ("healing architecture" auf 15 Etagen mit 25.000 qm Nutzfläche, Mitarbeitendenebene etc.) auch räumlich stark optimiert wird
  • Eine hoch professionelle Zusammenarbeit in einem motivierten und interdisziplinären Team
  • Eine zukunftsorientierte, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit mit hoher Eigenverantwortung und persönlichem Handlungsspielraum
  • Interkulturelle Teamveranstaltungen, gut strukturiertes Onboarding mit netten Kolleginnen und Kollegen
  • Umfangreiche kostenfreie Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten bis hin zum Studium
  • Vergünstigungen bei vielen Angeboten für Beschäftigte für die Bereiche Shopping, Reisen, Sport
  • Durch unsere betriebliche Altersvorsorge sind unsere Mitarbeitenden im Alter zusätzlich abgesichert
  • Die Charité ist seit 2007 zertifiziert als familiengerechte Hochschule und familiengerechtes Unternehmen - Hier finden Sie weitere Informationen 
  • Berücksichtigung von Dienstplanwünschen

Informationen zur Stelle

  • Entgeltgruppe P13 TVöD VKA-K. Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der Qualifikation, die jeweilige Erfahrungsstufe errechnet sich aus den geleisteten Berufsjahren. Das Jahresgehalt (brutto) ist für eine Vollzeitstelle ohne Jahressonderzahlung, Zulagen und Zusatzdiensten angegeben. Den Tarifvertrag finden Sie hier
  • Die Position ist in Vollzeit mit 39 Wochenstunden zu besetzen
  • Bei uns sind 30 Tage Urlaub Standard
  • Die Bewerbungsfrist endet am: 20.05.2024
  • Kennziffer: 3061

Ihre Bewerbung

 

Über unsere Online-Bewerbung können Sie sich schnell und unkompliziert bewerben.

Jetzt bewerben

Haben Sie Fragen?

Liesa Fichtner
030 4593 2782
liesa.fichtner@dhzc-charite.de

Vorteile und Leistungen

Ein neuer Entlastungsvertrag

Nein zu unterbesetzten und belasteten Schichten! Wir machen sie sichtbar und sorgen für Ausgleich. Hier erfährst du mehr.

Europas beste Klinik

Arbeite am besten Krankenhaus Europas! Mehr zu unserem Streben nach exzellenter Gesundheitsversorgung, Ausbildung, Translation und Forschung erfährst du hier

Deine persönliche und berufliche Weiterentwicklung nehmen wir ernst

Mitarbeitende erhalten kostenfreien Zugang zu individuellen Angeboten. Hierzu zählen unter anderem Qualifizierungen zum oder zur Praxisanleiter:in, Stipendien für akademische Weiterbildungen, Zugang zu Fachsymposien, Traineeprogramme sowie Coaching und Mentoring-Möglichkeiten.

Häufig gestellte Fragen

Kann ich Familie und Beruf an der Charité gut vereinen?

Die Charité ist bereits seit 2007 als familienfreundliches Unternehmen zertifiziert. Wir unterstützen Eltern bei regulärer und flexibler Kinderbetreuung, bei der Betreuung in Notfällen, bei Überstunden oder bei Krankheit des Kindes und während der Ferien. Für Mitarbeitende der Gesundheitsfachberufe, die ihre Arbeitszeit verkürzen oder flexibel gestalten wollen, gibt es einen familienfreundlichen Pool

 

Gibt es einen Ausgleich für belastende Schichten für Gesundheitsfachberufe an der Charité?

Wer in unterbesetzten bzw. in Schichten mit einer hohen Quote an Leasingkräften arbeitet oder bei der Arbeit besondere Stresssituationen erlebt, bekommt sogenannte Charité Entlastungspunkte (CHEPs) gutgeschrieben. Diese CHEPs lassen sich dann im Anschluss gegen Freizeit, Geld und vieles weitere eintauschen. Weitere Informationen findest du hier

 

Gibt es auch die Möglichkeit, in Teilzeit zu arbeiten?

Generell bieten wir immer auch die Möglichkeit, in Teilzeit zu arbeiten. Ob und in welcher Form besprichst du am besten direkt mit deiner Ansprechpartnerin oder Ansprechpartner.

 

Weitere Informationen

Datenschutzhinweise

Die Charité weist darauf hin, dass im Rahmen und zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens an verschiedenen Stellen in der Charité (z.B. Fachbereich, Personalvertretung, Personalabteilung) personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet werden. Weiterhin können die Daten innerhalb des Konzerns sowie an Stellen außerhalb (z.B. Behörden) zur Wahrung berechtigter Interessen übermittelt bzw. verarbeitet werden. Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie unseren Datenschutz- und Nutzungsbestimmungen für Bewerbungsverfahren, die Sie hier finden, zu.

Zusatzinformationen

Die Charité – Universitätsmedizin Berlin trifft ihre Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Die Charité strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen an und fordert Frauen daher nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerber:innen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bei der Einstellung wird ein polizeiliches Führungszeugnis, teilweise ein erweitertes Führungszeugnis verlangt. Die Bewerbungsunterlagen können leider nur dann zurückgeschickt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Eventuell anfallende Reisekosten können nicht erstattet werden.