Menü

Ausbildung zur Medizinischen Technologin / zum Medizinischen Technologen für Laboratoriumsanalytik (d/w/m)

Jetzt bewerben
 

Ausbildung zur Medizinischen Technologin / zum Medizinischen Technologen für Laboratoriumsanalytik (d/w/m)

Fachgebiet
Laboratoriumsmedizin

Jetzt bewerben
 

Arbeitszeit
Vollzeit

Eintrittsdatum
01.09.2024

Dauer der Anstellung
Befristet

Bewerbungsfrist
30.04.2024

Einsatzort Charité
Campus Benjamin Franklin, Steglitz; Campus Charité Mitte; Campus Virchow-Klinikum, Wedding

Kennziffer
2067

Entgeltgruppe
TVAöD Pflege - Lehrjahr 1 bis 3

 

Arbeiten an der Charité

Sie sind auf der Suche nach einem Beruf im medizinischen Bereich, bei dem Sie mit Menschen arbeiten und sich gleichzeitig modernster Technologien bedienen?

Dann lassen Sie sich an der Charité zur  Medizinische Technologin/ Medizinischer Technologe für Laboratoriumsanalytik (MTL) (d/w/m) ausbilden!

MTL agieren selbstständig und eigenverantwortlich in medizinischen Laboratorien. Das Untersuchungsmaterial wird von MTL mit höchster Sorgfalt aufbereitet und mit Einsatz von manuellen sowie automatisierten Analysesystemen untersucht. Auf Grundlage der gewonnenen labormedizinischen Ergebnisse werden rund 70 Prozent aller Diagnosen in der Medizin gestellt. Somit hat die laboranalytische Arbeit der MTL eine große Bedeutung für die Diagnose- und Prognosestellung und die darauffolgende Entscheidung über Therapieoptionen. MTL leisten mit dieser verantwortungsvollen Aufgabe einen wichtigen Beitrag zur Patient:innenversorgung.

Die Ausbildung im Überblick

Die Ausbildung dauert in Vollzeit drei Jahre und wird mit einer staatlichen Prüfung abgeschlossen. Die Ausbildung ist die Basis für die Erteilung der Berufserlaubnis um als „Staatlich anerkannte:r Medizinische:r Technologin/Technologe für Laboratoriumsanalytik“ tätig werden zu können und sich anschließend im Fachbereich Ihrer Wahl fachlich noch weiter zu spezialisieren. 

Der schulische Ausbildungsanteil erfolgt im Lette Verein Berlin. Im theoretischen Unterricht werden neben den berufsspezifischen Grundlagen der Hauptfächer Hämatologie, Histologie/ Zytologie, Klinische Chemie und Mikrobiologie auch berufsrelevante medizintechnologische und naturwissenschaftliche Kenntnisse vermittelt.

Die praktische Ausbildung erfolgt bei der Charité Universitätsmedizin Berlin, sowie bei der Labor Berlin – Charité Vivantes GmbH und/oder der ZTB – Zentrum für Transfusionsmedizin und Zelltherapie Berlin (Tochtergesellschaften der Charité).

MTL untersuchen Körperflüssigkeiten und Gewebeproben auf spezifische Parameter. Sie schneiden, färben und mikroskopieren Gewebeproben oder untersuchen Patient:innenproben wie z.B. Blut auf pathogene Bakterien, Viren, Pilze und Parasiten. Im Rahmen der Transfusionsmedizin bestimmen MTL unter anderem Blutgruppen, erythrozytäre Antikörper und Antigene, führen Verträglichkeitstests durch und unterhalten eine umfangreiche Blutbank. Ein weiteres wachsendes und spannendes Tätigkeitsfeld ist die Molekulardiagnostik – anhand genetischer Analysen werden hier wichtige Entscheidungsgrundlagen für individuelle maßgeschneiderte Therapiemöglichkeiten im Rahmen der Personalisierten Medizin geschaffen.

Danach suchen wir

  • Sie haben mindestens den mittleren Schulabschluss (MSA) oder einen Hauptschulabschluss in Verbindung mit einer abgeschlossenen mindestens zweijährigen Ausbildung
  • Sie sollten ein großes Interesse und gute Leistungen im Bereich der Naturwissenschaften mitbringen und technisch interessiert sein
  • Gute Voraussetzungen für die Ausbildung sind ein Praktikum im medizinischen Bereich sowie soziales Engagement
  • Sie sind kommunikativ und teamfähig, mögen Sorgfalt und besitzen eine scharfe Beobachtungsgabe
  • Sie sind gesundheitlich für den Beruf geeignet
  • Sie sprechen sehr gut Deutsch (mindestens B2-Niveau)

Das bringt die Charité mit

  • Sie werden von kompetenten Ausbilderinnen und Ausbildern sowie dem Geschäftsbereich Personal umfassend begleitet und betreut
  • Besondere Ausbildungskonzepte wie die Schulstation festigen praktische Fertigkeiten
  • Sie lernen in einem vielseitigen Tätigkeitsfeld an einer der größten Universitätskliniken Europas
  • Es erwarten Sie vielfältige Angebote, die den Zusammenhalt unter den Auszubildenden fördern, wie ein Willkommenstag, das Buddy-Programm oder regelmäßige Azubi-Treffen
  • Mit der Ausbildung sichern Sie sich hervorragende Berufsperspektiven in einer Zukunftsbranche
  • Zudem bieten sich vielfältige Perspektiven durch Fort- und Weiterbildung.
  • Sie bekommen eine Abschlussprämie bei erfolgreich abgeschlossener Abschlussprüfung in Höhe von 400 Euro und ggf. Heimfahrttickets
  • Sie haben sehr gute Chancen auf Übernahme bei bestandener Abschlussprüfung und erfolgreicher Zusammenarbeit während der Ausbildung

Informationen zur Ausbildung

  • Sie werden von kompetenten Praxisanleiterinnen und Praxisanleitern sowie einer erfahrenen Einsatzkoordination umfassend begleitet und betreut
  • Mehr Informationen über den Letteverein
  • Sie lernen in einem vielseitigen Tätigkeitsfeld an einer der größten Universitätskliniken Europas
  • Es erwarten Sie vielfältige Angebote, die den Zusammenhalt unter den Auszubildenden fördern, wie beispielsweise ein Willkommenstag 
  • Mit der Ausbildung sichern Sie sich hervorragende Berufsperspektiven in einer Zukunftsbranche
  • Sie erhalten auf der Grundlage des Tarifvertrags für Auszubildende ein faires Ausbildungsentgelt (brutto), das sich im Laufe der drei Ausbildungsjahre erhöht. Das Ausbildungsentgelt (brutto) beträgt aktuell im Laufe der drei Ausbildungsjahre an der Charité:
    • 1. Lehrjahr 1.215,24 €
    • 2. Lehrjahr 1.275,30 €
    • 3. Lehrjahr 1.372,03 €
  • Der Ausbildungsvertrag beinhaltet 30 Tage Urlaub, eine Jahressonderzahlung im November, zusätzliche Betriebsrente im öffentlichen Dienst (VBL), Vermögenswirksame Leistungen (VWL)
  • Sie haben sehr gute Chancen auf Übernahme bei bestandener Abschlussprüfung und erfolgreicher Zusammenarbeit während der Ausbildung
  • Bewerbungsfrist für den Ausbildungsbeginn im September 2024 bereits abgeschlossen
  • Kennziffer: 2067

Bewerbung

 

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an:

ausbildung@charite.de

 

Weitere Informationen

Datenschutzhinweise

Die Charité weist darauf hin, dass im Rahmen und zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens an verschiedenen Stellen in der Charité (z.B. Fachbereich, Personalvertretung, Personalabteilung) personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet werden. Weiterhin können die Daten innerhalb des Konzerns sowie an Stellen außerhalb (z.B. Behörden) zur Wahrung berechtigter Interessen übermittelt bzw. verarbeitet werden. Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie unseren Datenschutz- und Nutzungsbestimmungen für Bewerbungsverfahren, die Sie hier finden, zu.

Zusatzinformationen

Die Charité – Universitätsmedizin Berlin trifft ihre Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Die Charité strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen an und fordert Frauen daher nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerber:innen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bei der Einstellung wird ein polizeiliches Führungszeugnis, teilweise ein erweitertes Führungszeugnis verlangt. Die Bewerbungsunterlagen können leider nur dann zurückgeschickt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Eventuell anfallende Reisekosten können nicht erstattet werden.