Menü

DZHK-Standortmanagerin/ Standortmanager (d/w/m) DM.209.22

Jetzt bewerben
 

DZHK-Standortmanagerin/ Standortmanager (d/w/m) DM.209.22

Zwei Mitarbeiter der Verwaltung bei einer Besprechung im Treppenhaus der Charité
Jetzt bewerben
 

Art der Anstellung
Vollzeit

Eintrittsdatum
01.04.2023

Befristung
31.12.2026

Bewerbungsfrist
28.02.2023

Jahresgehalt (Brutto)
54.515 bis 63.063 Euro

Einsatzort
Campus Charité Mitte (CCM)

 

Arbeiten an der Charité

Die Charité wurde erneut zum besten Krankenhaus Deutschlands gewählt, weil unsere über 19.000 Mitarbeitenden jeden Tag einen hervorragenden Job machen – sowohl in der Krankenversorgung als auch in der Forschung, Lehre und Verwaltung. Patientinnen und Patienten aus aller Welt vertrauen auf die Expertise unseres Kollegiums sowie auf modernste Diagnostik und Behandlungsmethoden.

Weil Sie den Unterschied machen

Wir wollen mit Ihnen eine abwechslungsreiche und spannende Stelle als DZHK-Standortmanagerin/ Standortmanager (d/w/m) besetzen.

Das Deutsche Zentrum für Herz-Kreislauf-Forschung (DZHK) wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und zehn Ländern getragen und vereint hochrangige Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus sieben Standorten in Deutschland. Der DZHK-Standort Berlin verbindet die Expertise der regionalen Forschungseinrichtungen Charité Universitätsmedizin Berlin, Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC), Deutsches Herzzentrum Berlin (DHZB), Robert Koch-Institut und Deutsches Institut für Ernährungsforschung sowie auswärtiger Partner. Hier arbeiten Kliniker*innen, Grundlagenforscher*innen und Expert*innen des öffentlichen Gesundheitswesens zusammen, um die Mechanismen myokardialer, vaskulärer und Stoffwechsel-Erkrankungen mit innovativen Ansätzen aufzuklären.

Die Stelle im Überblick

Als Standortmanagerin bzw. Standortmanager koordinieren Sie die Aktivitäten der 5 Berliner Partnerinstitutionen sowie zwischen den verschiedenen DZHK-Standorten in Deutschland und sind zugleich dezentrale Mitarbeiter der DZHK-Geschäftsstelle. 

Als Schnittstelle zwischen den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, der DZHK-Geschäftsstelle, den Mittelgebern und den administrativen Abteilungen der verschiedenen Institutionen sind Sie als engagierte Projektmanagerin/ engagierter Projektmanager verantwortlich für die folgenden Bereiche:

  • Antragswesen: Beratung, Information und Unterstützung der DZHK-Mitglieder des Standorts in den Antragstellungsmöglichkeiten des DZHK bis zur Einreichung der Anträge beim Mittelgeber Koordination der Beteiligung des Standorts an den kooperativen Förderverfahren durch Organisation interner Auswahlprozesse für kompetitive Fördermaßnahmen und Verplanung freier Mittel
  • Finanzen: Monitoring und Controlling des Mittelflusses am Standort Berlin
  • Berichts- und Vertragswesen
  • Evaluationen: Koordination von internen und externen Evaluationsprozesse sowie inhaltliche Beteiligung an strategischen Diskussionen am Standort
  • Standortorganisation: Organisation und Begleitung von Sitzungen der verschiedenen Gremien sowie des Standort-Retreats
     

Danach suchen wir

Erforderlich für die Position ist eine Promotion im Bereich Naturwissenschaften

Vorzugsweise haben Sie bereits Vorkenntnisse im Bereich der  Herz-Kreislauf-Forschung. Weiterhin weist Ihr Profil bereits Erfahrung und Kenntnisse in den folgenden Bereichen auf:

  • Wissenschafts-/Projektmanagement
  • Zuwendungs- und Vertragsrecht
  • Antragstellung beim BMBF
  • Finanzcontrolling und Projekt-/Mittelplanung (SAP-Kenntnisse von Vorteil)
  • Veranstaltungsplanung/Veranstaltungsmanagement
  • Sehr gute Kenntnisse in allen Microsoft-Office-Anwendungen, Literaturrecherchen (Endnote), 

Außerdem sollten Sie über sehr gute Kommunikationsfähigkeiten in deutscher und englischer Sprache verfügen und Spass an wechselnden Aufgabenstellungen und Herausforderungen haben.

Das bringt die Charité mit

  • Entgeltgruppe E14 TVöD VKA - K. Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der Qualifikation und der persönlichen Voraussetzungen. Den Tarifvertrag finden Sie hier.
  • Eine lockere, aber hoch professionelle Zusammenarbeit in einem motivierten, interdisziplinären Team.
  • Modernste und innovative Ausstattung.
  • Eine zukunftsorientierte, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit mit hoher Eigenverantwortung und eigenem Handlungsspielraum.

Für Informationen zu unseren Datenschutzrichtlinien klicken Sie bitte hier: Datenschutz Charité

Vorteile und Leistungen

Wir leben Offenheit

Ob internationaler Background, jung oder alt, männlich, weiblich oder divers, gehandicapt, Quereinsteigende, Tattoofans, oder oder oder – im Charité-Team ist jede und jeder willkommen!

Europas beste Klinik

Arbeiten Sie am besten Krankenhaus Europas! Mehr zu unserem Streben nach exzellenter Gesundheitsversorgung, Ausbildung, Translation und Forschung erfahren Sie hier

Vergünstigungen und Sonderkonditionen

Als Teil des Charité-Teams profitieren Sie von etlichen Shopping-, Sport- und Freizeit-Vergünstigungen durch Partnerfirmen. Auch das Familienportal Voiio gehört dazu.

Ihre Bewerbung

 

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung an:

Mariam Abou-Saleh
mariam.abou.saleh@charite.de

Häufig gestellte Fragen

Kann ich Familie und Beruf an der Charité gut vereinen?

Die Charité ist bereits seit 2007 als familienfreundliches Unternehmen zertifiziert. Wir unterstützen Eltern bei regulärer und flexibler Kinderbetreuung, bei der Betreuung in Notfällen, bei Überstunden oder bei Krankheit des Kindes und während der Ferien. Mehr Informationen zu unserem Angebot für Eltern finden Sie hier: https://familienbuero.charite.de/ 

Wie werde ich vergütet?

Bei uns werden Sie fair und transparent nach Tarifvertrag vergütet – 30 Tage Urlaub inklusive. Die Tarifverträge und Entgelttabellen finden Sie hier. Wir vermerken das Gehalt auch in den Stellenangeboten. 

Gibt es eine Impfpflicht an der Charité?

Seit dem 15. März 2022 müssen Beschäftigte in Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen im Rahmen der einrichtungsbezogenen Impfpflicht einen vollständigen COVID-19-Impfschutz nachweisen. Auch ein Masern-Impfschutz bzw. eine Immunität muss nachgewiesen werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie in der Krankenversorgung oder hinter den Kulissen tätig sind.

Wir nehmen den Infektionsschutz unserer Mitarbeitenden, Patientinnen und Patienten sowie Studierenden sehr ernst. Ab dem 01. Oktober 2022 gilt ein vollständiger COVID-19-Impfschutz bei drei Impfungen und einem Abstand von drei Monaten zwischen der zweiten und dritten Impfung. Informationen zum Genesenenstatus und weiteren Fragen finden Sie hier.

Weitere Informationen

Zusatzinformationen

Die Charité – Universitätsmedizin Berlin trifft ihre Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Die Charité strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen an und fordert Frauen daher nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerber:innen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bei der Einstellung wird ein polizeiliches Führungszeugnis, teilweise ein erweitertes Führungszeugnis verlangt. Die Bewerbungsunterlagen können leider nur dann zurückgeschickt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Eventuell anfallende Reisekosten können nicht erstattet werden.

Datenschutzhinweise

Die Charité weist darauf hin, dass im Rahmen und zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens an verschiedenen Stellen in der Charité (z.B. Fachbereich, Personalvertretung, Personalabteilung) personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet werden. Weiterhin können die Daten innerhalb des Konzerns sowie an Stellen außerhalb (z.B. Behörden) zur Wahrung berechtigter Interessen übermittelt bzw. verarbeitet werden. Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie unseren Datenschutz- und Nutzungsbestimmungen für Bewerbungsverfahren, die Sie hier finden, zu.